24.07.2015

CDU-Ortsverband Ostwig wählt neuen Vorstand und ehrt Jubilare

Ostwig. Zum neuen Vorsitzenden des CDU Ortsverbandes Ostwig wurde jetzt Alexander Brockhoff gewählt. Neben weiteren Vorstandwahlen standen Ehrung der Jubilare und aktuelle Themen aus Ostwig und der Gemeinde Bestwig auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung.

 


23 Jahre erster Vorsitzender: Alexander Brockhoff (re.) bedankt sich bei Manfred Ramspott (li.).

Auf Ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung wählte der CDU-Ortsverband Ostwig Alexander Brockhoff zum neuen Vorsitzenden. Er übernimmt das Amt von Manfred Ramspott. Der 30 jährige Ostwiger wurde von den anwesenden Mitgliedern im Ostwiger Flair-Hotel Nieder einstimmig gewählt. Neben der Wahl zum ersten Vorsitzenden standen noch weitere Wahlen im Programm. So wurden Jürgen Schmücker (Schriftführer), Maximilian Rath (Beisitzer) und Hubert Strube (Beisitzer) in Ihren Ämtern bestätigt. Holger Deutschbein übernahm den Posten des zweiten Vorsitzenden von Björn Kappe, der der CDU Ostwig weiterhin als Beisitzer zur Verfügung steht.

 „Nach 23 Jahren an der Spitze ist es an der Zeit den Vorsitz in jüngere Hände zu übergeben“, begründete der scheidende Vorsitzende seinen Entschluss. Im Namen aller Mitglieder bedankte sich Alexander Brockhoff bei Manfred Ramspott für sein langjähriges Engagement im Ortsverband. „Manfred hat über Jahre die CDU Ostwig erfolgreich geführt und immer die Interessen des Ortes in der Gemeinde vertreten“, erklärte Alexander Brockhoff.

Bei den Jubilarehrungen konnten gleich acht Mitglieder für Ihre jahrelange Mitgliedschaft in der CDU geehrt werden. So wurden Erwin Brockhoff und Manfred Ramspott für 30 Jahre, Werner Gerke, Friedhelm Ramspott und Richard Ramspott für 35 Jahre, Bernhard Kersting und Hubert Strube für 40 Jahre) und sogar Peter Scherf für 45 Jahre Mitgliedschaft geehrt.


Ehrung für jahrelange Mitgliedschaft in der CDU: v.l.n.r. Erwin Brockhoff (30 Jahre), Hubert Strube( 40 Jahre),
Werner Gerke (35 Jahre), Friedhelm Ramspott (35 Jahre), Manfred Ramspott (30 Jahre), Bernhard Kersting (40 Jahre).

Zum Abschluss der Veranstaltung berichteten Ortsvorsteher Manfred Ramspott und Bürgermeister Ralf Péus über die neusten Entwicklungen in Ostwig und in der Gemeinde Bestwig. Thema war unter anderem der neue Geh- und Radweg, der die Ortschaften Ostwig und Gevelinghausen verbindet. Diskutiert wurde auch über die schwierige Haushaltslage der Gemeinde Bestwig und die geplanten Windkraftanlagen im Bereich „Kahler Kopf“.